News

Pressebereich

ARTAS® Robotic Haartransplantation

Haartransplantation: Haarausfall erfolgreich behandeln

Quelle: 07.2017 – face & body

Roboterassistierte Haartransplantation erhält Industriepreis 2017 im Bereich Medizintechnik
Die Huber Verlag für Neue Medien GmbH prämiert mit dem „Industriepreis“ besonders fortschrittliche Industrieprodukte mit einem hohen wirtschaftlichen, gesellschaftlichen, technologischen und ökologischen Nutzen. Mit diesem Award wurde in diesem Jahr die Roboter-Haartransplantationsmethode ARTAS durch eine unabhängige Fachjury aus Industrie-Branchenexperten ausgezeichnet.

Haartransplantation: Haarausfall erfolgreich behandeln

Quelle: 02.2017 – ästhetische dermatologie & kosmetologie

Haartransplantation in Hamburg: Mit Computertechnik gegen Glatzenbildung
Im Gespräch mit dem Dermatologen Prof. Mohammad Ali Nilforoushzadeh, Iran, und der Berliner Fachärztin für plastische und ästhetische Chirurgie Avelina Mario erkundet Dr. Dirk Gröne neue Möglichkeiten zur Behandlung des Haarausfalls…
Den ganzen Artikel als PDF lesen.

Haartransplantation in Hamburg: Mit Computertechnik gegen Glatzenbildung

Quelle: 09.2016 – Focus

Haartransplantation in Hamburg: Mit Computertechnik gegen Glatzenbildung
Vor allem Männer sind von diesem Problem betroffen, aber auch einige Frauen kennen es: Die Haare fallen aus und die Kopfhaut ist immer stärker zu sehen. Insbesondere dann, wenn dies in jüngeren Jahren stattfindet, kann darunter das Selbstbewusstsein leiden. Dabei gibt es heute verschiedene Methoden, um diesem Problem Herr zu werden. In Hamburg schafft es der Hightech-Roboter ARTAS® sogar, dass bei der Haartransplantation keine sichtbaren Narben entstehen. Für die Betroffenen ist dies eine große Erleichterung… Den ganzen Artikel lesen.

Ein Roboter macht mir die Haare wieder schön

Quelle: 06.2016 – Bild Zeitung

Ein Roboter macht mir die Haare wieder schön
Kopfüber sitzt Dr. Dirk Cichon (47) im Stuhl, das Gesicht auf einen weichen Ring gebettet. Mehrere Betäubungspritzen in die Kopfhaut hat er klaglos weggesteckt. In der Haranni Clinic in Herne will sich der Mediziner (Brustspezialist) sein Eigenhaar an die Stellen am Kopf verpflanzen lassen, wo es nicht mehr sprießt – mit Hilfe eines Roboters! … Den ganzen Artikel als PDF lesen.

HAAR WARS — DAS ERWACHEN DER PRACHT

Quelle: 06.2016 – MEN’S HEALTH

HAAR WARS — DAS ERWACHEN DER PRACHT
Radikal gegen kahl: Unser Redakteur wagte im Kampf gegen die drohende Glatze den mutigen Schritt und ließ eine HAARTRANSPLANTATION mit neuartiger Roboter-Technik durchführen. Wie das geht, was es bringt — und was von unserem Autor übrig blieb… Den ganzen Artikel als PDF lesen.

Entdecken Sie die neue Welt der ARTAS®-Eigenhaartransplantation – robotergestützt, minimal-invasiv, präzise und schnell …

Quelle: 04.2016 – Sonderheft FOCUS Gesundheit „Mann“

Entdecken Sie die neue Welt der ARTAS®-Eigenhaartransplantation – robotergestützt, minimal-invasiv, präzise und schnell

Wir haben was machen lassen!

Quelle: 01.2016 – myself

Wir haben was machen lassen!
Wer glaubt, das Thema Schönheit beschäftige nur Frauen, irrt sich. Inzwischen ist jeder siebte Patient beim Beauty-Doc ein Mann… Den ganzen Artikel als PDF lesen.

3D-Simulation als effektive Entscheidungshilfe vor der Eigenhaartransplantation

Quelle: 12.2015 – MÄC

3D-Simulation als effektive Entscheidungshilfe vor der Eigenhaartransplantation
Haarausfall betrifft statistisch gesehen etwa drei von vier Männern und jede zweite Frau – ein Problem, das in einer Gesellschaft wie der unseren zu enormer psychischer Belastung fuhren kann, denn volles, gesundes Haar wird in der Regel ais Kennzeichen schöner und erfolgreicher Menschen wahrgenommen… Den ganzen Artikel als PDF lesen.

RTL-Nord und Hamburg 1 berichten über den Artas Haartransplantations Roboter

Quelle: RTL-Nord / Hamburg 1 – 14.10.2015

Haartransplantation: 3-D-Animationsprogramm unterstützt Behandlungsplanung
Spätestens durch Jürgen Klopp oder Wayne Rooney sind Haartransplantationen kein Tabu-Thema mehr. Laut einer Studie leiden 4 von 5 Männern und bis zu jede zweite Frau unter dünner werdendem Haar oder sogar Haarausfall. In der Praxis von Dr. Afshin Moheb verspricht der neue Behandlungsroboter Artas Abhilfe. (Quelle: Hamburg 1) …

Beitrag RTL Nord : www.rtlnord.de
Beitrag Hamburg 1: www.hamburg1.de

Haartransplantation: 3-D-Animationsprogramm unterstützt Behandlungsplanung

Quelle: September 2015 – face
Haartransplantation: 3-D-Animationsprogramm unterstützt Behandlungsplanung
Manchmal sind die Erwartungen des Patienten vor einer Haartransplantation aufgrund der von der Nabe vorgegebenen Haarstruktur, Haardichte oder Kopfform nicht realisierbar. Das FDA-zertifizierte Haartransplantationssystem ARTAS bietet nun ein weiteres Novum, das ARTAS Hair Studio. Mithilfe eines 3·D·Computeranimationsprogrammes können Patient und Arzt gemeinsam definieren, Wie viele Haare verpflanzt werden sollen an welcher Stelle der „neue“ bzw. ursprüngliche Haaransatz entlang gehen soll. wie dicht das Haar werden kann und wie das Endresultat aussehen kann. …

SCANNER FÜRS HAAR

Quelle: 3/2015 – GALA Men

SCANNER FÜRS HAAR
… Im „W for Men“ in Washington, wo sich Haarverdichtungen extrem hoher Nachfrage erfreuen, wird seit wenigen Monaten das sogenannte Artas-System eingesetzt. Ein hochpräziser Roboter scannt dabei den Hinterkopf des Patienten und wählt die vitalsten Haare zur Entnahme aus, damit das später transplantierte Haar eine lange Lebensdauer besitzt. Die Haare werden anschließend in den lichten bzw. kahlen Kopfbereich wieder eingesetzt. …

Neue Fülle – Haartransplantation mit Roboterunterstützung

Quelle: 10.2015 – VOGUE

Neue Fülle - Haartransplantation mit Roboter
Zuerst wird die Kopfhaut fixiert, anschließend gescannt, dann fährt ein Roboterarm vor und stanzt ein einzelnes Haar mitsamt der Wurzel aus der Kopfhaut. Was nach futuristischer Foltermethode klingt, ist die neueste Entwicklung in der Eigenhaartransplantation. Mussten die Haarwurzeln bislang per Hand entnommen werden, führt die Automatisierung mit dem Artas-System (Dariusalamouti.de) dazu, dass die Follikel seltener verletzt werden und die Ausbeute an transplantierbaren Haaren steigt. Ist die benötigte Menge erreicht – man gewinnt sie aus einem Bereich am unteren Hinterkopf, der sich bei längeren Haaren leicht verdecken lässt –, werden die Haarfollikel aufbereitet und dann an der zu verdichtenden Stelle manuell wieder eingesetzt. So können etwa 40 Prozent der Behandlungszeit eingespart und die Dosis von lokalen Betäubungsmitteln reduziert werden. NV

TRANSPLANTATION – Und wenn nichts mehr geht?

Quelle: 10.2015 – petra

TRANSPLANTATION - Und wenn nichts mehr geht?

„Eine Haartransplantation ist für mich die letzte Möglichkeit, Patienten zu helfen. Dabei werden vorhandene Haare umverteilt und kahle Stellen optisch ausgeglichen“, sagt Dr. Darius Alamouti, der seit Kurzem einen neuen Helfer in seiner Praxis hat: Der Roboter ARTAS arbeitet zuverlässig, schnell und präzise. „Vorher mussten Patienten für die Behandlung zwei bis drei Tage hintereinander kommen. ARTAS entnimmt an einem Tag 2000 Implantate – nicht als Streifen, sondern über den ganzen Kopf verteilt. Deshalb gibt es auch keine Narbe am Hinterkopf, nicht einmal der Friseur wird etwas merken!“ Das System scannt den Hinterkopf des Patienten, wählt die vitalsten Haare aus, packt sie an der Wurzel und zieht sie heraus. Nachdem die Transplantate mit Nährstoffen „gedüngt“ wurden, setzt Dr. Alamouti sie an anderer Stelle wieder ein: „Vorher wuchsen bis zu 30 Prozent der Haare nicht an, weil die Haarwurzel durch die Prozedur Schaden genommen hatte.“ Der sanfte ARTAS hat die Quote auf etwa vier Prozent reduziert. Preis: ab ca. 2500 Euro.

Mit Roboterhilfe gegen Glatzen

Quelle: 09.2015 – Technology Review Magazin

Mit Roboterhilfe gegen Glatzen: Artas erkennt von selbst, wo er Haarbündel entnehmen kann und stanzt sie anschließend aus.
Artas erkennt von selbst, wo er Haarbündel entnehmen kann und stanzt sie anschließend aus. Der Arzt muss sie nur noch an der gewünschten Stelle wieder einsetzen. Den ganzen Artikel als PDF lesen.

Haartransplantation mit ARTAS 2.0 Roboter bringt volles Haar zurück.

Quelle: 22.07.2015 – koelner-newsjournal.de

Haartransplantation mit ARTAS 2.0 Roboter bringt volles Haar zurück

Haarausfall hat viele Gesichter und Ursachen. Vier von fünf Männern und bis zu jede zweite Frau leiden unter Haarverlust. In einer Gesellschaft, in der volles Haar als Schönheitssymbol gilt, wird Haarausfall schnell zum psychischen Problem. Dr. Alamouti bietet seinen Patienten in seiner PraxisClinic in Herne nun jedoch eine bahnbrechende Alternative zu Toupets, Haarteilen, Perücken und Rasierern: den revolutionären Haarroboter ARTAS! Weiterlesen …

03.07.2015 – Der Artas Roboter in der WDR Lokalzeit

Der ARTAS Haar Roboter arbeitet schnell und effektiv und hinterlässt bei der Haartransplantation in der Regel ähnlich wie die FUE-Methode nur kaum sichtbare punktförmige Narben am Hinterkopf.

06.2015 – Robotergestützte Methode gegen Haarausfall

Quelle: face – interdisziplinäres magazin für ästhetik

Robotergestützte Methode gegen Haarausfall

25.06.2015 – ARTAS Hair Studio

Quelle: friseurwelt.de

Das 3-D Animationsprogramm zur Haartransplantation mit Hilfe des ARTAS Roboters
Das 3-D Animationsprogramm zur Haartransplantation mit Hilfe des ARTAS Roboters

Wie sehe ich nach einer Haartransplantation aus? Ist das, was ich mir vorstelle, überhaupt machbar? Diese und andere Fragen kommen auf, wenn Mann / Frau sich für eine Haartransplantation interessiert. Lässt man sich mit Hilfe der neuen ARTAS Methode aus den USA das Haar verpflanzen, so können Arzt und Patient die Behandlung ab sofort gemeinsam planen und auch schauen, wie das Endergebnis aussehen wird. …

Link zum Beitrag: Das 3-D Animationsprogramm zur Haartransplantation mit Hilfe des ARTAS Roboters

28.05.2015 – Haarausfall – innovative Massnahmen dagegen

Quelle: beautyzoom.de

Manche Menschen sind gesegnet mit einer wunderbaren Haarpracht, die wie frisches & üppiges Gras das Haupt ziert. Immer mehr Menschen erfahren jedoch das genaue Gegenteil: Haarausfall ist eine allbekannte Alterserscheinung, die nicht ausschließlich erblich bedingt ist. Insbesondere Männer leiden darunter aber auch Frauen sind betroffen und leiden unter dünner werdendem Haar bis hin zu mehr oder weniger starkem Haarausfall. Stellen sich bei Männern vor allem Geheimratsecken und Vollglatze mit der Zeit ein, so ist bei Frauen gerade die auffällige Scheitelpartie und die Schläfen häufig vom Haarverlust betroffen. Und das ist statistisch gesehen gar nicht so selten: Rund 80 Prozent der Männer und etwa die Hälfte aller Frauen klagen darüber. Dichtes, schönes Haar ist in unserer Gesellschaft ein wichtiger Schönheitsfaktor. Und so wird fehlendes Haar bzw. Haarausfall schnell zum Beauty-Problem. Männer lösen dieses Problem meist mit dem Griff zum Rasierer oder Toupet, Frauen bleibt keine andere Wahl als der Einsatz von künstlichen Haarteilen oder Perücken. Heute stellen wir hierzu eine Alternative vor. …

Link zum Beitrag: Haartransplantation mit Computer-Präzision

21.05.2015 – EIGENHAARVERPFLANZUNG mit Hightech-Roboter

Quelle: GALA Nr.22 – 21.05.2015

EIGENHAARVERPFLANZUNG mit Hightech-Roboter

30.04.2015 – WURZELBEHANDLUNG

Quelle: tushmagazine.com

shot

Man kann es auch Wurzelbehandlung nennen
Ein interessanter Bericht über ARTAS & Dr. Alamouti
www.tushmagazine.com/article/wurzelbehandlung

31.03.2015 – What is Robotic FUE?

Quelle: Robert M. Bernstein, MD, FISHRS

Robotergestützte FUE
Auf der Website der ISHRS (International Society of Hair Restoration Surgery/ Internationale Gesellschaft für Haartransplantation) diskutiert Dr. Robert Bernstein, ARTAS Experte aus den USA, die robotergestützte FUE sowie die vier wichtigsten Steps der Behandlung (zusätzlich zu Beratung & Behandlungsablauf). Hier können Sie die Originalversion des Artikels nachlesen: Weiter lesen…

19.03.2015 – Augenbrauen-Verschönerung per Roboter

Quelle: Pro7 – Taff

Pro Sieben berichtet über Augenbrauenoptimierung per RoboterBild: Pro7
Auch die Beautywelt wird auf ARTAS aufmerksam… Pro Sieben berichtet über Augenbrauenoptimierung per Roboter…
Link zum Beitrag: Pro7 Taff vom 19.03.2015

10.03.2015 – Volles Haar dank eigener Implantate

Quelle: WAZ – HERNE &WANNE−EICKEL

Chirurg Dr. Denis Alekseev in Aktion. Später wird jedes einzelne Haar seines Patienten an den kahlen Stellen implantiert.
Chirurg Dr. Denis Alekseev in Aktion. Später wird jedes einzelne Haar seines Patienten an den kahlen Stellen implantiert. FOTO: RALPH BODEMER

Die Haranni-Klinik bietet Methode für Menschen mit schütterem Haar an. Mittels eines Roboters werden verbliebene Härchen entnommen und neu eingesetzt

Von Jimena Salloch

Es wurden mit den Jahren immer weniger, irgendwann blieb nur noch der Kranz auf dem Kopf von Heinrich K. (Namen von der Redaktion geändert). Der 61-Jährige wollte sich damit nicht abfinden, litt unter seinem Haarverlust. „Er geht regelmäßig zum Sport, ist sehr körperbewusst und hat viel mit jungen Menschen zu tun“, weiß Dr. Darius Alamouti aus Vorgesprächen mit dem Mann. Ein Problem, das vor allem seit der Eigenhaarimplantation von BVB-Trainer Jürgen Klopp thematisiert wird. Auch der 47-Jährige ließ sich an der Kopfhaut operieren. … Den ganzen Artikel als PDF lesen.